Langjährige Geschäfts­führungs­erfahrung im Management komplexer Prozesse
Versiert im Umgang mit öffentlichen Institutionen
Nachgewiesene M&A- und Prozess­management­fähigkeiten
Expertise in einer Vielzahl von - zum Teil intensiv regulierten - Branchen
In Berlin ansässig, in Europa verwurzelt, weltweit projekterfahren
Pragmatisch und entschlossen

alcis advisers unterstützen Groß- und mittelständische Unternehmen, Finanzinvestoren und Wettbewerbsbehörden dabei, M&A-, Restrukturierungs- und öffentliche Vergabeprozesse sowie Wettbewerbsverfahren zu steuern und erfolgreich umzusetzen.

alcis advisers bieten mittelständischen Unternehmen, die vor Herausforderungen und/oder vor einer Restrukturierungsphase, einem Wachstumsschritt oder einer anderen Umbruchsituation stehen, bedarfsgerechte Interim-Managementleistungen – typischerweise als CFO.

Werte

1.Im Mittelpunkt: der Mandant

Leistung und Engagement für unsere Mandanten haben höchste Priorität. alcis advisers stehen für erstklassige, aufschlussreiche und vertrauensvolle Beratung, die unsere Mandanten voranbringt. Wir setzen auf langfristige, vertrauensvolle Mandantenbeziehungen.

2.Unabhängigkeit ohne Wenn und Aber

“Unabhängigkeit in allem, was wir tun” – das ist die DNA von alcis advisers. Wir arbeiten ausnahmslos nur für eine Partei in jedem unserer Mandate und Prozesse. Mandatsgelegenheiten, die einen Interessenkonflikt heraufbeschwören könnten, lehnen wir ab.

3.Erfahrung und Expertise

Aufbauend auf mehr als 40 Jahren Geschäftsführungs- sowie ökonomischer und Corporate Finance-Beratungserfahrung, lernen wir bei jedem neuen Projekt dazu. Wir nehmen jedoch nur Projekte an, bei denen wir einen hohen, messbaren Wertbeitrag leisten können.

4.Klare Analyse, klare Worte

An unsere Analysen, Empfehlungen und Maßnahmen haben wir höchste Qualitätsansprüche. Mit allen Projektbeteiligten kommunizieren wir ohne Umschweife, präzise und ergebnisorientiert. Wir schätzen klare Worte.

5.Kostenbewusst zu erstklassigen Ergebnissen

alcis advisers haben das Mandantenbudget stets im Blick. Ob als Sicherungtreuhänder, Interim-Manager oder Berater – unsere Empfehlungen orientieren sich stets am bestmöglichen Kosten-Nutzen-Verhältnis für unsere Mandanten.

Leistungen

alcis advisers fungieren als Sicherungs- und falls nötig, Veräußerungs-treuhänder im Rahmen von Fusionskontroll- und Beihilfe-Verfahren nationaler und internationaler Wettbewerbsbehörden.

alcis advisers helfen bei der Umsetzung der Zusagen, indem wir die resultierenden unternehmensseitigen Transformationsprozesse überwachen und bei Bedarf mitsteuern.

Dazu gehören insbesondere:

  • Veräußerungen: Verkauf von Geschäftsanteilen und/oder Vermögens-gegenständen, z.B. in Form von ganzheitlichen Veräußerungen, Ab- und Aufspaltungen und Börseneinführungen (IPOs)
  • Restrukturierungen: Kostensenkungs-, Reorganisations-, Integrations- und Abspaltungs-Programme
  • Bilanzkürzungen: umfangreiche,  Programme zur Verringerung der Aktiva

Als vormalige Geschäftsführer, ökonomische und M&A-Berater bieten wir die nötige Seniorität, Kompetenzen und Erfahrungen, um anspruchsvolle Veräußerungs-, Abspaltungs- und Restrukturierungsprozesse effizient zu überwachen.

Als unabhängige Sicherungstreuhänder gewährleisten alcis advisers, dass die Parteien ihre Zusicherungen und Abhilfen in allen Phasen des Prozesses vereinbarungs- und sachgemäß einhalten.

Wir verstehen uns dabei nicht nur als Aufseher, sondern unterstützen die Parteien dabei, ihre Zusagen vereinbarungskonform einzuhalten, indem wir Empfehlungen zu den am besten geeigneten und praktisch umsetzbaren organisatorischen, finanziellen und operativen Maßnahmen geben.

Persönliche, prompte und direkte Kommunikation mit den Parteien und den Wettbewerbsbehörden bildet das Rückgrat unseres ergebnisorientierten und vorausschauenden Prozessmanagements.

Unser Ziel ist es,  die Umsetzung der Abhilfemaßnahmen so zu begleiten, dass sie für die Parteien und das Divestment Business möglichst reibungslos umgesetzt und dabei jederzeit vereinbarungsgemäß eingehalten werden. Zudem unterstützen wir pragmatisch, um rasch die angestrebte Genehmigungsfähigkeit zu erlangen.

Alcis Advisers-Ansatz

alcis advisers fungieren als Sicherungstreuhänder im Rahmen der Aufsicht und Kontrolle von strukturellen und verhaltensbezogenen Zusagen und Auflagen, welche Fusionsparteien bzw. Empfänger staatlicher Beihilfen gegenüber nationalen und internationalen Wettbewerbsbehörden bzw. Gerichten vereinbart und umzusetzen haben.

Typischerweise überwachen wir – in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern – die Veräußerung von Unternehmensanteilen oder Vermögensgegenständen, um entsprechende Abhilfen zu schaffen. Bis zum rechtlichen Vollzug dieser Veräußerung, d.h. während der sog. “Hold separate-Phase”, unterstützen wir dabei, sicherzustellen, dass das Divestment Business unabhängig geführt wird und kurz- und mittelfristig wirtschaftlich lebens-, markt- und wettbewerbsfähig bleibt.

alcis advisers berichten regelmäßig an die Wettbewerbsbehörden zur auflagenkonformen Einhaltung der Zusicherungen, zum Status und zum Fortschritt des Veräußerungsprozesses, zu Wettbewerbsfragen, zu den der erforderlichen Ringfencing-Maßnahmen sowie zur nachhaltigen wirtschaftlichen Lebens-, Markt- und Wettbewerbsfähigkeit des Divestment Business.

Unser pragmatischer und pro-aktiver Ansatz unterstützt die Parteien dabei:

  • die vereinbarten Zeitpläne und Informationszusagen fristgerecht einzuhalten
  • mögliche Risiken im Hold-separate- und Veräußerungsprozess frühzeitig zu erkennen; wir warnen die Parteien in solchen Fällen umgehend und klar vor und sprechen praktische Empfehlungen aus, wie mögliche Risiken vermieden und drohende Probleme gelöst werden könnten
  • unnötige Verzögerungen in den oft komplexen Ringfencing-, Veräußerungs- und Übergangs-prozessen zu vermeiden und damit etwaige Strafzahlungen und Reputationsschäden auszuschließen

Der alcis advisers-Ansatz sorgt also durch pro-aktives Management dafür, dass die Zusagen vereinbarungsgemäß eingehalten, Risiken frühzeitig identifiziert und im Prozess adressiert und gelöst werden können.

Auf diese Weise unterstützen alcis advisers dabei, die abschließende Genehmigung der Wettbewerbsbehörden zügig zu erhalten.

Ausgewählte Referenzen der AA-Partner im Bereich Fusionskontrolle und staatliche Beihilfe

Merck / Sigma-Aldrich

Veräußerung der Laborchemieaktivitäten der Sigma-Aldrich sowie zugehöriger Marken und deutscher Fertigungsstätten zur Erfüllung der Zusicherungen gegenüber der EU Kommission (DG COMP) im Zusammenhang mit der Fusion von Merck (D) und Sigma-Aldrich (US). Die Veräußerung wurde Ende 2015 vollzogen.

ZF Friedrichshafen / TRW

Veräußerung der Linkage and Suspension Division von TRW, inklusive fünf Fertigungsstätten in den USA, Kanada, Deutschland und der Tschechischen Republik zur Erfüllung der Zusicherungen gegenüber der EU Kommission (DG COMP) im Zusammenhang mit der Fusion von ZF Friedrichshafen (D) und TRW (US). Die Veräußerung wurde im Jahr 2015 vollzogen.

Deutsche Bahn / Arriva 

Veräußerung der deutschen Tochtergesellschaft von Arriva, einem international tätigen Anbieter von regionalen Schienenpassagier- sowie Busverkehren, zur Erfüllung der Zusicherungen gegenüber der EU Kommission (DG COMP) zum Erwerb der Arriva (UK) seitens der Deutsche Bahn (D). Die Veräußerung wurde im Jahr 2011 vollzogen.

Sparkasse Köln/Bonn 

  1. Veräußerung sämtlicher Vermögensgegenstände der Magic Media Company (MMC), Betreiberin von Fernsehstudios und eine Beteiligung der Sparkasse Köln/Bonn. Dabei handelte es sich um die Erfüllung einer Zusage gegenüber der EU Kommission (DG COMP) im Rahmen eines Beihilfeverfahrens gegen die Bundesrepublik Deutschland betreffend die Sparkasse Köln/Bonn bzw. deren öffentliche Gewährsträger. Die Transaktion wurde im Jahr 2013 vollzogen.
  2. Veräußerung eines Minderheitsanteils der Sparkasse Köln/Bonn an der VEMAG Verlags- und Medien-AG, einem Spezialverlag, zur Erfüllung einer Zusage gegenüber der EU Kommission (DG COMP) im Rahmen desselben Beihilfeverfahrens. Die Transaktion wurde im Jahr 2013 vollzogen.

alcis advisers unterstützen öffentliche Hände bzw. Interessenten im Rahmen öffentlicher Vergabeverfahren in Anlehnung an EU- und nationales Recht. Dabei geht es typischerweise um die Vergabe langfristiger Konzessionen bzw. Verträge oder um die Veräußerung öffentlicher Unternehmen, die solche Konzessionen oder Verträge halten.

Zu beachten sind insbesondere die Maßgaben des europäischen Beihilferechts: die Verfahren zur Auswahl der Konzessionsnehmer bzw. Erwerber müssen sachgerecht, diskriminierungsfrei, transparent und objektiv nachvollziehbar gestaltet, durchgeführt und dokumentiert werden.

Wir sorgen dafür, dass unsere Mandanten rechtskonform agieren und vollständige, wettbewerbsfähige Angebote unterbreitet werden. Wir unterstützen im Hinblick auf Transparenz, sachgerechte Kommunikation, verlässliche Dokumentation und adäquate Auswahl.

Beispiel: Beratung eines Interessenten im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung

Wenn wir Bieter im Rahmen eines öffentlichen Vergabeverfahrens unterstützen, umfassen unsere Leistungen typischerweise das Projektmanagement im Rahmen des Gesamtprozesses unter Einbindung aller Beteiligten, inklusive:

  • Reibungslose Kommunikation mit der ausschreibenden Stelle sowie deren Beratern, inklusive Datenbeschaffung und Management des Q&A-Prozesses
  • Einschätzung des Wettbewerbsumfelds und potenziell konkurrierender Angebote
  • Identifikation von und Kommunikation mit potenziellen Konsortialpartnern zur Errichtung einer Bietergemeinschaft, inkl. Verhandlung wesentlicher Konditionen der Partnerschaft, sowie des Managements des gemeinsamen Antrags bzw. Angebots
  • Errichtung und Pflege von Businessplänen, integrierten Finanzmodellen und sonstigen Konzeptdokumenten in allen Phasen des Prozesses
  • Unterstützung bei der Preisfindung
  • Unterstützung im Rahmen der Verhandlung von Konzessions- bzw. Vertragsbedingungen

Bei Bedarf unterstützen wir auch bei der Implementierung des Geschäftsmodells, um insbesondere zu gewährleisten, dass das obsiegende Angebotskonzept in Übereinstimmung mit den Zusagen im Konzessionsvertrag umgesetzt wird.

alcis advisers arbeiten eng mit dem Projektteam ihrer Mandanten zusammen. Das Mandantenteam besteht dabei typischerweise aus Vertretern der Geschäftsführung und der Unternehmensentwicklungs-abteilung(en) des bzw. der Bieter sowie internen und externen Rechts- und Technologieexperten.

Ausgewählte Referenzen der AA-Partner im Bereich öffentlicher Vergabeverfahren

Berliner Flughäfen / Bodenverkehrsdienste

Veräußerung der GlobeGround Berlin (GGB), Inhaberin mehrerer, im Rahmen öffentlicher Ausschreibungen vergebener, langfristiger BVD-Lizenzen, im Auftrag der Berliner Flughäfen (D, 51%) und der Deutschen Lufthansa (D, 49%) an WISAG (D).

Fraport / Bodenverkehrsdienste

Veräußerung der Fraport Ground Services Austria (FGSA), Inhaberin einer im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung vergebenen, langfristigen BVD-Lizenz, an Celebi (Türkei).

Land Niedersachsen / Spielbanken

Privatisierung im Wege der Veräußerung von Gesellschaftsanteilen per EU-weiter Ausschreibung von zehn vormals landeseigenen Spielbanken, welche langfristige Konzessionen innehatten, an Casinos Austria International (Österreich).

Kommune Kassel / Spielbanken

Ausschreibung eines Vertrags zum Betrieb von Spielbanken in Kassel und Bad Wildungen, basierend auf langfristigen Konzessionen seitens des Landes Hessen.

M&A-Transaktionen

alcis advisers unterstützen Groß- und mittelständische Unternehmen in allen Phasen von strategischen Erwerbs- und/oder Veräußerungsprozessen. Als Berater oder Interim-Manager arbeiten wir eng mit den jeweiligen Inhouse-Teams zusammen und schaffen so messbaren Mehrwert.

Wir greifen dabei auf unsere langjährige Beratungs- und Management-erfahrung zurück. So können wir den Prozess von A bis Z steuern, mögliche Risiken identifizieren und adressieren, die Financial Due Diligence begleiten, operative Performance einschätzen bzw. verbessern, Bewertungen vornehmen, Verhandlungen führen sowie Integrationsprozesse gestalten und begleiten.

Beispiel: Unterstützung des Managements im Rahmen eines M&A-Prozesses

Das Management eines mittelgroßen Unternehmens wird seitens der Gesellschafter gebeten, die Veräußerung des Geschäfts vorzubereiten und den gesamten Prozess aktiv zu begleiten. Typischerweise unterstützen ALCIS ADVISERS das Management als Berater oder als Interim-Manager bei Folgendem:

  • Aufbereitung und Validierung der benötigen Finanzdaten, insbesondere eines verlässlichen Businessplans
  • Gewährleistung, dass die Informationen, die den Interessenten im Rahmen des Informationsmemorandums, der Managementpräsentation sowie im Datenraum zur Verfügung gestellt werden, verlässlich, d.h. zutreffend und konsistent sind
  • Coaching des Managements im Hinblick auf die Managementpräsentationen und die Q&A-Sitzungen mit potenziellen Erwerbern
  • Unterstützung im Rahmen der Vertragsverhandlungen

Wir stellen dabei sicher, dass die Interessen des Managements im Rahmen des Prozesses bis zum Signing und Closing bestmöglich berücksichtigt werden.

Ausgewählte Referenzen der AA-Partner im Bereich M&A-Transaktionen

amedes

  • Unterstützung des Managements der amedes Holding, führender Betreiber von medizinischen Laboren in Deutschland und Belgien, im Rahmen des gesamten Veräußerungsprozesses, und
  • Strukturierung und Verhandlung eines MBO zusammen mit dem Managementteam und einem europäischen Private Equity Fonds.

amedes wurde letztendlich im Jahre 2015 an den Infrastrukturfonds Antin (F) veräußert.

avantum consult

Unterstützung des Managements (zugleich Gründungspartner) der avantum consult, einer auf softwaregetriebene BA-/BI-Lösungen spezialisierten Beratung von Mandanten in der DACH-Region, bei der Suche nach einem strategischen Partner. Im Jahr 2014 wurde avantum schließlich an All for One Steeb (Deutschland), führender unabhängiger SAP-Partner, veräußert. Die avantum-Gründungspartner blieben als Vorstände des Unternehmens im Amt.

TOBIS

Unterstützung der geschäftsführenden Gesellschafter der TOBIS, führender unabhängiger Filmverleih im deutschen Sprachraum, bei der Partnersuche. Die Mehrheit der Anteile wurde von privaten Investoren erworben, ein Teil der Managements blieb auch nach Veräußerung im Amt.

TWI

Unterstützung des Managements sowie der Gesellschafter der Theodor Wille Intertrade AG (TWI), einem Anbieter von Beschaffungs- und Supply Chain Management-Leistungen mit Sitz in der Schweiz, bei der Suche nach einem strategischen Partner. Die Gesellschaft wurde im Jahr 2015 durch die in den USA ansässige Atlantic Diving Supply, Inc. (ADS) erworben.

Restrukturierungsprozesse

alcis advisers unterstützen und beraten Managementteams zur Einschätzung kritischer strategischer, finanzieller und operativer Geschäftsaktivitäten, helfen dem Management, zielführende Restrukturierungspläne aufzustellen, Umsetzungsrisiken zu identifizieren und mit pragmatischen Maßnahmen zu adressieren sowie die vorgesehenen Restrukturierungsmaßnahmen konsequent umzusetzen.

Unsere Leistungen umfassen u.a.:

  • Finanzanalyse der kritischen Geschäftsbereiche, Markt- und Performance-Vergleich, Identifikation und Priorisierung der Werttreiber und Problemursachen
  • Unterstützung bei der Aufstellung eines detaillierten finanziellen und operativen Restrukturierungsplans, inkl. kurz- und mittelfristiger Maßnahmen
  • Begleitung der Verhandlungen mit Gläubigern und Gesellschaftern
  • Entwicklung von Finanzierungsalternativen
  • Überwachung der Umsetzung des Restrukturierungsplans von A bis Z, inkl. Begleitung eines möglichen Carve-outs und der Veräußerung problematischer Geschäftsbereiche

Restrukturierungsvorhaben verändern das Ertrags- und Aufwandsprofil des Unternehmens erheblich. Wir unterstützen unsere Mandanten dabei, einen revidierten Businessplan aufzustellen, der die Restrukturierungsmaßnahmen und deren Auswirkungen umfassend berücksichtigt.

Falls nötig, können alcis advisers auch als Interim-Manager tätig werden. Unsere langjährige Geschäftsführungserfahrung stellen wir dabei als Manager vor Ort zur Verfügung – auf Wunsch bis zum vollständigen Abschluss der Restrukturierung.

Ausgewählte Referenzen der AA-Partner im Bereich Restrukturierung

Vanguard AG – als CFO

Management der finanziellen Restrukturierung der Vanguard AG (D), führender Betreiber von Sterilgutversorgungs-Abteilungen (ZVSA) für Krankenhäuser in Deutschland und Frankreich, sowie Untersuchung und betriebliche Restrukturierung in Deutschland und Belgien (inklusive Standortschließung), Einführung von Best Practices sowie Unternehmensentwicklungsmaßnahmen (Erwerb und Integration eines französischen Wettbewerbers).

Box Clever

Unterstützung des Managements einer finanzierenden französischen Bank im Rahmen der finanziellen Restrukturierung von Box Clever, führender britischer Vermieter von Haushaltsgeräten, sowie Überwachung des Prozesses der operativen Restrukturierung.

Publity AG – als CFO

Operatives Management neuer Finanzierungsrunden sowie betriebliche Restrukturierung der publity AG, einer deutschen Plattform zur Platzierung von Aktien bei Privatanlegern im Rahmen von Erstemissionen.

Management

alcis advisers wurde 2016 von David Cayet und Dr. Ulrich Puls gegründet. Aufbauend auf ihrer jeweils langjährigen Management- und Beratungserfahrung in der Durchführung komplexer M&A- und Transformationsprozesse, bieten sie gemeinsam eine einzigartige Kombination von Kompetenzen: Geschäftsführung, ökonomische Beratung und M&A.

Die Gründungspartner von alcis advisers haben zusammen mehr als 100 Erwerbs- und Verkaufsprozesse im regulierten Umfeld begleitet.

alcis advisers werden durch ein umfassendes, internationales Netzwerk von rechtlichen und technischen Experten sowie Industriespezialisten unterstützt, die bei Bedarf weitere Kompetenzen – z.B. in den Bereichen Wettbewerbsökonomie und -recht, Arbeitsrecht, IT und Ingenieurleistungen – beisteuern.

David Cayet

Deutsch-Franzose, berät bzw. führt Groß- und mittelständische Unternehmen seit 25 Jahren zu/durch komplexe M&A-, Transformations-, Restrukturierungs- und regulatorische Prozesse.

Mehr erfahren

David Cayet
Gründungspartner

 

Dipl. de l’ESCP Europe
Dipl.-Kfm.

Zweisprachig: Französisch und Deutsch
Englisch: verhandlungssicher
Spanisch: Grundkenntnisse

David Cayet ist Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer von alcis advisers. Jahrgang 1968, deutscher und französischer Staatsbürger, verfügt er über 25 Jahre internationale Erfahrung in der Unternehmensführung (CEO und CFO) sowie als Investment Banker, Transaktions- und ökonomischer Berater, vor allem für deutsch- und französischsprachige Mandanten. In den letzten Jahren hat sich David auf die M&A-Beratung von Mittelstandsunternehmen sowie auf Monitoring Trustee-Mandate bei der DG COMP konzentriert.

David ist spezialisiert auf komplexe Transformationsprozesse in Unternehmen, vor allem M&A-, Veräußerungs- und Restrukturierungsvorhaben, insbesondere in regulierten Branchen.

Seine Management- und Beratungserfahrung hat er in zahlreichen Projekten für Finanzinvestoren, Groß- und mittelständische Unternehmen und öffentliche Hände in den USA, Kanada, Japan und in den meisten europäischen Ländern gesammelt.

Branchenerfahrung besitzt er vor allem in intensiv regulierten Branchen wie Gesundheitswesen, Verkehr, Infrastruktur, Energie, Versorger, Telekommunikation, Technologie, sowie in der Automobil- und der Chemieindustrie.

David hat Projekte in Deutschland, Frankreich, Belgien, UK, Italien und Spanien geleitet.

Berufserfahrung

  • Sicherungstreuhänder der DG COMP (assoziiert mit Competition RX)
  • Corporate Finance-Berater von mittelständischen Unternehmen und Private Equity-Investoren
  • CFO der Vanguard AG: finanzielle und operative Restrukturierung in Deutschland und Belgien, Akquisition und Integration eines französischen Wettbewerbers
  • CEO / Managing Partner der Accuracy Deutschland: finanzielle Due Diligence, Restrukturierung, Unternehmensbewertung, Schadensbemessung, Businessplanning
  • Head of Corporate Finance Advice für regulierte Branchen bei NATIXIS (F): Privatisierungs- und M&A-Beratung, Strukturierung von Infrastrukturfonds
  • CFO der Publity AG (gemeinsame Tochter mehrerer deutscher Landesbanken): Finanzierung und Restrukturierung
  • Corporate Finance Director bei Arthur Andersen und Price Waterhouse (10 Jahre): Privatisierung, ökonomische Beratung, Unternehmensbewertung, Finanzcontrolling und Restrukturierung in regulierten Branchen

Ausgewählte Referenzen

  • Überwachung als Treuhänder von kartellrechtlich bedingten Geschäftsveräußerungen im Rahmen der Fusionen Merck (D) / Sigma-Aldrich (US) und ZF Friedrichshafen (D) / TRW (US)
  • Corporate Finance-Berater im Rahmen der regulierungsbedingten Veräußerung von Arriva Deutschland (Abhilfe)
  • Privatisierung französischer Mautautobahnen (F)
  • Berater des staatlichen französischen Finanzinstituts Caisse des Dépôts (F) zum Erwerb von  Infrastrukturbeteiligungen
  • Ökonomische und finanzielle Beratung zu Postdienstleistungen in Deutschland sowie zum Börsengang der Deutsche Post AG (D)
  • Berater von Infrastrukturfonds (z.B. Ardian, Cube) zu mehreren Infrastrukturinvestitionen
  • Optionsstudien und/oder Umsetzungsberatung zur Privatisierung der Flughäfen Berlin, Düsseldorf (D), Skavsta (S), Mailand (I)
  • Finanzstrukturierung von Exeltium (F), Konsortium der größten industriellen Stromverbraucher in Frankreich
  • Privatisierung der 14 ostdeutschen regionalen Stromversorger im Auftrag der Treuhandanstalt (D)

Dr. Ulrich Puls

Deutscher, berät seit mehr als 20 Jahren als Corporate Finance- und ökonomischer Berater private und öffentliche Mandanten vielfältiger Branchen zu komplexen M&A-, Ausschreibungs- und Regulierungsfragen.

Mehr erfahren

DR. Ulrich Puls
Gründungspartner

Dr. rer. pol. (FU Berlin)

Dipl.-Kfm. (FU Berlin)

Deutsch: Muttersprache
Englisch: verhandlungssicher
Italienisch und Französisch: Grundkenntnisse

Dr. Ulrich Puls ist Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer von ALCIS ADVISERS. Ulrich, Jahrgang 1966, ist deutscher Staatsbürger und verfügt über mehr als 20 Jahre internationale Erfahrung als Manager (CFO) sowie als ökonomischer und Transaktionsberater, vor allem in intensiv regulierten Branchen.

Ulrich verfügt über umfassende Kenntnisse in der Regulierungs- und Privatisierungsberatung, im Hinblick auf öffentliche Vergabeverfahren sowie M&A-Transaktionen. Zu seinen Mandanten gehören Regulierungsbehörden, Gebietskörperschaften, öffentliche, börsennotierte und mittelständische Unternehmen sowie Finanzinvestoren.

Ulrich verfügt vor allem über Beratungserfahrung in intensiv regulierten Branchen, insbesondere Verkehr, Energie, Versorger, Infrastruktur, Glücksspiel und Finanzdienstleistungen. Darüber hinaus hat er Mandanten in den Bereichen Technologie, Medien, Einzelhandel, Konsumgüter, industrielle Fertigung und B2B Dienstleistungen betreut. Mit seiner Beratungs- und Managementerfahrung in D-A-CH, Mittel- und Osteuropa, Skandinavien, Frankreich, Großbritannien, Griechenland, Italien, den USA, der Türkei, Tunesien, Indien sowie der Golfregion ist er es gewohnt, globale Projekte zu leiten.

Ulrich hält regelmäßig Gastvorlesungen zu Finanzierungs- und M&A- sowie Public Sector-Themen an mehreren Hochschulen.

Berufserfahrung

  • Geschäftsführender Gesellschafter, CFO, Leiter des Services Desk bei IEG – Investment Banking Group: M&A, Finanzierungen, öffentliche Vergabeverfahren; als CFO verantwortlich für die Koordination von 9 IEG-Büros in Europa, Afrika, Asien und den USA
  • Executive Director bei Ernst & Young Corporate Finance – Mitglied des deutschen EY CF Leadership Teams; M&A, Privatisierung, öffentliche Vergabeverfahren
  • Director bei Arthur Andersen Corporate Finance – Privatisierung, M&A, Finanzierungen
  • Consultant bei Price Waterhouse Corporate Finance: Privatisierung sowie Wettbewerbs- und Regulierungsberatung
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bank- und Finanzwirtschaft der FU Berlin – Financial and Institutional Economics

Ausgewählte Referenzen

  • Veräußerung von zwei Beteiligungen der Sparkasse Köln/Bonn (D) zur Erfüllung von Auflagen der EU-Kommission im Rahmen eines Beihilfeverfahrens
  • Berater von Regulierungs- und Wettbewerbsbehörden: BMPT (D), EU KOM
  • Berater öffentlicher Hände zu Privatisierungsverfahren: BAnstPT (D), BMF (D), Bundesländer Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, kroatisches Finanzministerium
  • Finanzberater von
    • öffentlichen Händen: Eidgenöss. Finanzverwaltung (CH), Bundesland Rheinland-Pfalz (D), Verteidigungsministerium Tschechien
    • Großunternehmen: Deutsche Bahn (D), Deutsche Telekom (D), Fraport (D), Lufthansa (D), Rakuten (J), TNT (AUS/NL)
    • mittelständischen Unternehmen: avantum (D), Gauselmann (D), Herder (D), Novomatic (A), TOBIS (D), TWI (CH)
    • öffentlichen Banken: HSH Nordbank (D), KfW (D), NRW.Bank (D), Sparkasse Köln/Bonn (D)
    • Finanzinvestoren: 3i (UK), Allianz Capital Partners (DE), CSFB RE (UK), STAR Capital (UK)

Referenzen

Diese Unternehmen und Behörden haben den Gründungspartnern von ALCIS ADVISERS bereits vertraut.

  • DG COMP – EU Kommission
  • BAnstPT (D)
  • Treuhandanstalt (D)
  • Regierung des Fürstentums Liechtenstein (FL)
  • Finanzministerien D, CH, HR
  • Ministerium für Post & Telekommunikation (D)
  • Verteidigungsministerium (CZ)
  • Landesregierung Freistaat Thüringen
  • Landesregierung Niedersachen (D)
  • Landesregierung NRW (D)
  • Landesregierung Sachsen-Anhalt (D)
  • Kommune Kassel (D)
  • Kommune Mailand (I)
  • ABELLIO (D)
  • Berliner Flughäfen (D)
  • Caisse des Dépôts (F)
  • Deutsche Bahn (D)
  • Deutsche Post (D)
  • Deutsche Telekom (D)
  • Flughafen Düsseldorf (D)
  • Flughafen München (D)
  • Fraport (D)
  • HELABA (D)
  • HSH Nordbank (D)
  • HT (HR)
  • KfW (D)
  • LBBW (D)
  • NATIXIS (F)
  • NordLB (D)
  • NRW.Bank (D)
  • SachsenLB (D)
  • SEA Milano Airports (I)
  • Sparkasse Köln/Bonn (D)
  • Swiss Post (CH)
  • WestLB (D)
  • WestSpiel (D)
  • amedes (D)
  • avantum (D)
  • CashPoint (M)
  • Casino Technology (BG)
  • DeCrane Aircraft (US)
  • Drawin (D)
  • Duales System Deutschland (D)
  • EDF Energies Nouvelles (F)
  • Gauselmann (D)
  • Giraud (F)
  • Herder (D)
  • Hoyer (D)
  • IVU (D)
  • Keolis (F/D)
  • MGM/OZV (CH/D)
  • Newham Consortium (EU)
  • Novomatic (A)
  • Remondis (D)
  • RLC (D)
  • Syngelidis (GRE)
  • TOBIS (D)
  • TWI (CH/US)
  • TX Logistik (D)
  • Vanguard (D)
  • AIRBUS (D/F)
  • BAM (NL)
  • Eiffage (F)
  • Engie (Suez-GDF) (F)
  • Honeywell (US)
  • Lufthansa (D)
  • Merck (D)
  • Rakuten (J)
  • RWE (D)
  • Suez Environnement (F)
  • Sigma-Aldrich (US)
  • TNT (NL)
  • TRW (US)
  • Veolia (F)
  • Vinci (F)
  • ZF Friedrichshafen (D)
  • 3i (UK)
  • Allianz Capital (D)
  • Ardian (vorm. AXA PE) (F)
  • CSFB Real Estate (UK)
  • Cube Infrastructure (F)
  • EQT (D)
  • Pirelli Real Estate (I/D)
  • RREEF (UK/D)
  • STAR Capital (UK)